VideokonferenzErfurt

Kontakt

Erfurt

Erfurt ist zentral in Deutschland gelegen und gleichzeitig Landeshauptstadt von Thüringen. Der ehemalige Industriestandort hat sich im Rahmen der Strukturveränderung zu einem Dienstleistungsstandort entwickelt. Verschiedene Unternehmen sind heute das erfolgreiche wirtschaftliche Rückgrat des thüringischen Oberzentrums. Moderne Videokonferenztechnik für eine unkomplizierte Kommunikation auf hohem technischem Niveau erhalten Sie in der Hauptstadt des Freistaates von unseren kompetenten Partnern.

Neben Jena und Gera ist die Landeshauptstadt Erfurt der wichtigste Dienstleistungsstandort im Freistaat Thüringen. Günstige Arbeitsmarktbedingungen locken engagierte Unternehmen mit ausgefallenen Ideen in die Stadt, um neben etablierten Energiedienstleistungsunternehmen, Lebensmittelproduzenten und der Gesundheitswirtschaft erfolgreich zu sein.

Über unsere Partner für Videokonferenz Technik in Erfurt finden Unternehmen Zugang zu modernen Videokommunikationssystemen. Die Kommunikationstechnik, die Bild und Ton zuverlässig über moderne Kommunikationsnetze überträgt, wird Ihnen durch unsere Partner vor Ort vorgestellt. Unsere Partner in der Stadt zwischen Weser, Gramme und Elbe, die direkt in Ihrer Nähe schnell und bequem für Sie zu erreichen sind, stellen Ihnen Produkte vor und übernehmen gerne auch Planung und Umsetzung.

Mit der günstigen Lage zwischen Großstädten in den alten und neuen Bundesländern verfügt Erfurt über eine gute infrastrukturelle Anbindung. Leipzig und Jena sind ähnlich gut zu erreichen wie Göttingen, Frankfurt am Main oder Nürnberg. Optimieren können Sie diese zentrale Lage der Stadt in der Mitte Deutschlands durch moderne Videokonferenz Technik. Diese sorgt zudem für eine Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit Ihres Unternehmens. Durch Videokonferenz- und Telepresence-Technik lassen sich arbeitsbedingte Reisen der Mitarbeiter vielfach reduzieren. Das sorgt auch für bessere und familienfreundlichere Arbeitsbedingungen ebenso wie für die Reduzierung der Reise- und Ausfallkosten der Mitarbeiter. Die notwendige Technik fordert dabei meist Investitionskosten, deren Amortisierungsphase unter guten Bedingungen schon nach 12 bis 24 Monaten abgeschlossen ist.