Videokonferenz in der Praxis

Case Studies

Mit Videokonferenz die Kommunikation in Unternehmen flexibel und effizient gestalten – in immer mehr Branchen gehört dies bereits zum Alltag. Egal ob in der Verwaltung, bei international tätigen Unternehmen oder in der Forschung: Der Einsatz von Videokonferenz-Systemen rechnet sich auf Dauer.

Zeitraubende Meetings, oft verbunden mit einer langen Anreise, verschlingen Ressourcen, die anderweitig viel besser genutzt werden könnten. Dienst- und Geschäftsreisen reißen Mitarbeiter aus Ihrem beruflichen Alltag und belasten Sie zusätzlich. Mit einer Videokonferenz-Anlage dagegen haben Mitarbeiter an verschiedenen Standorten die Möglichkeit sich schnell auszutauschen, ohne sich aus Ihrem Umfeld hinausbewegen zu müssen. Auch der Austausch von aktuellen Informationen ist leicht möglich, denn aktuelle Videokonferenz-Systeme erlauben problemlos den Versand von Dokumenten und Mediendateien „on the fly“. Die Kommunikation in Unternehmen wird somit generell erleichtert und selbst auf die persönliche Komponente muss dank der audiovisuellen Möglichkeiten von Videokonferenzen nicht verzichtet werden. Im Gegenteil: Die Wahrnehmung von Gestik und Mimik erleichtert es den Gesprächspartnern, sich aufeinander einzulassen.

Auf den folgenden Seiten haben wir Ihnen drei Anwendungsbeispiele für Videokonferenz in einem Großkonzern, im medizinischen Bereich und in einer Unternehmensberatung zusammen gestellt, die Ihnen einen Blick auf die Praxis ermöglichen.