Vom Desktop bis zum OP-Tisch

Videokonferenzsysteme

Für Videokonferenzen gibt es mittlerweile die verschiedensten Anwendungsfälle und -bereiche. Daraus resultierend entwickelten sich verschiedene Systeme, die speziell für die jeweiligen Anwendungsbereiche konzipiert wurden. Von Videokonferenzen, die am Desktop des Anwenders gestartet und durchgeführt werden bis hin zu Unified Messaging-Systemen, die die Kommunikation eines Anwenders in einer Applikation zusammenfassen, gibt es eine erstaunliche Bandbreite an verschiedensten Systemen.

Mittlerweile hat die Videokonferenz auch Einzug in entferntere Branchen gehalten: Die sogenannte Telemedizin beispielsweise verbessert die Zusammenarbeit medizinischer Kapazitäten in aller Welt und verringert durch die Möglichkeit gegenseitiger Kontrolle Fehldiagnosen. Davon profitieren der Patient und die Gesundheitssysteme.

Aber auch im Bereich der Bildung sind Videokonferenzen mittlerweile Gang und Gäbe. Durch den multimedialen Ansatz bei Videokonferenzen lassen sich verschiedenste Lehr- und Lerninhalte für verschiedene Standorte aufbereiten. E-Learning heißt das Schlagwort, dass mittlerweile auch in den Chefetagen größter Unternehmen kein Fremdwort mehr ist. Auch hier profitieren Lehrende und Lernende von der effizienten Informationsübermittlung via Videokonferenz.

Auf den folegnden Seiten stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, die Videokonferenzsysteme bieten näher vor.