Videokonferenz im Klassenzimmer

E-Learning und Teleteaching

Der Einsatz der Videokonferenz-Technik im E-Learning-Bereich wird auch als Teleteaching bezeichnet. Gerade in der heutigen globalisierten Wirtschaft, die sich durch zunehmende Dynamik und Komplexität von Produktionsprozessen auszeichnet, erlangt das Thema Fort- und Weiterbildung von Führungskräften und Mitarbeitern einen zusehends wichtigeren Stellenwert. Das Thema Change Management samt Organisationsentwicklung steht in vielen Betrieben ganz oben auf der Agenda und angesichts des drohenden Fachkräftemangels sind Unternehmen sehr stark daran interessiert, die so genannte ‚employability‘ ihrer Mitarbeiter langfristig zu sichern, um Wettbewerbsvorteile geltend machen zu können.

E-Learning via Videokonferenz bietet Unternehmen und Businesspartnern die Möglichkeit, den organisatorischen Wandel flexibel und ortsunabhängig zu gestalten. Im Zuge des Teleteachings per Videokonferenz kann eine Fortbildungsveranstaltung live und in hervorragender Qualität in mehrere Standorte übertragen werden, so dass eine große Anzahl an Mitarbeitern gleichzeitig geschult werden kann. Moderne Videokonferenzsysteme mit hoher Telepresence sorgen dafür, dass der Eindruck einer realen Situation entsteht, als ob alle Beteiligten sich in einem Raum befänden. So wird ein hohes Maß an Interaktion ermöglicht, was ferner durch eine hervorragende und störungsfreie Bild- und Tonqualität untermauert wird. Alle Beteiligten haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen. Natürlich lässt sich eine solche E-Learning Videokonferenz auch aufzeichnen, so dass man sie abwesenden Mitarbeitern auch später noch präsentieren kann. Auch im Intranet können die Aufzeichnungen zur Nachbearbeitung abgelegt werden.

Ein großer Vorteil im Teleteaching mit Videokonferenz-Systemen liegt darin begründet, dass durch die vielfältigen Möglichkeiten des Medieneinsatzes Inhalte sehr wirkungsvoll und einprägsam dargestellt werden können, was einen hohen Nutzen und Mehrwert solcher Distanz-Lernformen ermöglicht. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Inhalte sehr viel besser behalten werden, wenn sie sowohl akustisch als auch visuell dargeboten werden. Im Übrigen können auch Übungen interaktiv von allen Beteiligten durchgeführt werden, was den Lerneffekt ebenfalls nachhaltig steigert. Der Leiter einer solchen Fortbildung fungiert quasi als Moderator, indem er gezielt alle Beteiligten mit einbezieht.

Die Vorteile von Teleteaching via Videokonferenz für Unternehmen liegen auf der Hand:

In erster Linie werden Kosten gespart, da hohe Reisekosten für Anfahrt und Übernachtung entfallen. Ferner entfallen Raumprobleme und Koordinationsschwierigkeiten, da man das Raumangebot an verschiedenen Standorten flexibel ausnutzen kann. Darüber hinaus kann eine große Anzahl an Mitarbeitern gleichzeitig geschult werden, was den Prozess der Organisationsentwicklung beschleunigt: so können etwaige Verbesserungen der Produktivität schnell genutzt werden. Aufgrund der multimedialen Gestaltungsmöglichkeiten sowie der realitätsnahen Wirkung (Teilnehmer werden u.a. in Lebensgröße auf hochauflösenden Displays dargestellt) stellt das Teleteaching für Unternehmen eine innovative und kostengünstige Alternative dar, um den notwendigen organisatorischen Wandel flexibel, qualitativ hochwertig und ortsunabhängig realisieren zu können. Der Schlüssel zu einem modernen Personalentwicklungskonzept liegt nicht zuletzt in innovativen Formen des Lernens – dies ist mit Teleteaching via Videokonferenz in einer sehr effektiven Weise möglich!